Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Impressionen
Quick-Navigator
Gemeinde Gründau

Startseite > August - Sitzung Beschlüsse der Gemeindevertretung 

August - Sitzung Beschlüsse der Gemeindevertretung

Die August-Sitzung der Gründauer Gemeindevertretung fand dieses Mal im Gemeinschaftshaus Rothenbergen statt. Nach den Mitteilungen aus dem Gemeindevorstand durch Bürgermeister Gerald Helfrich standen eine Vielzahl von Entscheidungen auf der Tagesordnung.

Ü3-Kitabetreuung ab 1.8. 2018 gebührenfrei
Nach den positiven Beschlussempfehlungen der Fachgremien stimmte nun auch die Gemeindevertretung einstimmig für die "4. Änderungssatzung der Gebührensatzung
zur Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Gründau". Somit ist der Kita-Besuch für alle Kinder ab 3 Jahren rückwirkend ab 1.8. beitragsfrei gestellt.

Weiterer Ausbau der Kita-Betreuung
Im Zusammenhang mit der vorgelegten Konzeption zum weiteren Ausbau der Kinderbetreuung wurde der Gemeindevorstand beauftragt, zunächst noch weitere Grundlagenermittlungen für die Standorte Niedergründau und Lieblos durchzuführen.

Erwerb der oberirdischen Straßenbeleuchtungsanlagen
Zugestimmt wurde dem Erwerb der oberirdischen Straßenbeleuchtungsanlagen in den Ortsteilen Mittel- und Hain-Gründau zum Preis von rd. 249.500 € von den Kreiswerken Main-Kinzig GmbH. Somit befindet sich dann das komplette oberirdische Beleuchtungsnetz in Gemeindebesitz.
Des Weiteren wurde beschlossen die Gründauer Straßenbeleuchtung unter Hinzuziehung eines Fachbüros mit dem Ziel bis Ende 2023 sukzessive auf LED-Beleuchtung umzustellen.

Neuer Gerätewagen-Logistik für die FF Niedergründau
Ein namhafter deutscher LKW Hersteller und ein Spezial-Ausrüster aus Wetzlar erhalten den Auftrag zur Fertigung und Lieferung eines Gerätewagens-Logistik für die FF Niedergründau. Die Kosten für diese zur kommunalen Pflichtaufgabe des Brandschutzes gehörenden Investition belaufen sich auf rd. 185.000 € brutto.

Lückenschluss beim Radweg R3 in Lieblos
Demnächst wird in der Gemarkung Lieblos eine letzte Lücke auf dem hessischen Fernradweg R3 geschlossen. Hierfür werden nach einstimmigem Beschluss Finanzmittel in Höhe von 75.000 € bereitgestellt. Der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich mit einem Zuschuss von 50 Prozent.

Kosten Asylbetreuung
Nach dem Grundsatzbeschluss durch den Gemeindevorstand, die Asylbetreuung seit dem 1. Juli 2018 nicht mehr mit einer eigenen Fachkraft, sondern durch die Johanniter-Unfallhilfe durchzuführen zu lassen, wurde für diese Leistung die Bereitstellung einer außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 32.000 € erforderlich. Mehrheitlich hat die Gemeindevertretung dieser Vorlage des Gemeindevorstandes die Zustimmung erteilt.

Neuer Straßenname
Der südliche Abzweig des Verkehrskreisels im Ortsteil Lieblos, welcher unmittelbar auf das Gelände der Firma Asecos führt, trägt zukünftig den Namen Asecos-Straße.



nach oben  nach oben
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung