Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Impressionen
Quick-Navigator
Gemeinde Gründau

Baumaßnahmen der Gemeinde

Korksammlung

Korken kennt man als wasser- und gasdichte Verschlüsse für Wein und Sektflaschen. Hergestellt werden sie aus der Rinde der Korkeiche, die im westlichen Mittelmeerraum wächst.

Kork ist ein nachwachsender Rohstoff, allerdings ein sehr langsam nachwachsender. Eine neu gepflanzte Korkeiche kann frühestens nach 25 Jahren das erste Mal geschält werden. Weitere Ernten sind dann nur alle acht bis zehn Jahre möglich.

Kork hat auch hervorragende Dämmeigenschaften und so kann aus gebrauchten Flaschenkorken ein Korkgranulat gewonnen werden, das im Hausbau verwendet wird. Die eingesammelten Korken werden dazu von Störstoffen, wie Metallteilen und Kunststoffkorken befreit und anschließend geschrotet.

Einsatzbereiche für 'Schweinfurter Kork' sind: Dachbodendämmung, Fußbodendämmung, Innendämmung und Schalldämmung.

Allerdings können nur Naturkorken verarbeitet werden und nicht die auf den ersten Blick ähnlich aussehenden Korken aus Kunststoff, die man an der schaumartigen Schnittfläche erkennt. Achten Sie deshalb bitte darauf, dass Kunststoffkorken nicht in die Korksammlung, sondern in die Gelbe Tonne gehören.



Vorbeck Benjamin
Benjamin Vorbeck
Ordnungsamt
E-Mail: benjamin.vorbeck@gruendau.de
Telefon: 06051 8203-37




nach oben  nach oben
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung